19.04.2018

Im Garten Mitte April

Rucola

Kefen und Steckzwiebeln

Radieschen - schon bald erntebereit

Kirschblüten - noch bevor ich krank wurde

Heute war der erste Tag, wo ich mich wieder völlig fit fühlte. Die letzte Woche war durch die heftige Magen-Darm-Grippe bestimmt (wahrscheinlich der Rota- Virus?), die den Kleinen und mich erwischt hat. Schlimmer als der Norovirus im Januar, und ich hab auch schrecklich viel abgenommen. Heute mochte ich aber wieder richtig essen und werde mir den Speck schnell wieder anessen (wie ich mich drauf freue!). Worüber ich mich auch gefreut habe: den Gang durch den Garten und zu sehen, wie alles blüht und fleucht. Den meisten Setzlingen geht es auch noch gut und von den frisch ausgesäten (grad bevor ich krank wurde) sind auch schon einige gekeimt. Dummerweise sind sie in der prallen Sonne gestanden die letzten Tage, ich hoffe, es hat ihnen nicht geschadet. Auf den Beeten wachsen Radieschen, Steckziebeln, Erbsen, Kefen und Rucola richtig gut. Nicht gekommen ist Schnittsalat und Asia- Salat, welche ich heute nochmals ausgesät habe. Und der Krautstiel und Schnittmangold wollen auch nicht richtig... mal schauen, was noch draus wird. Die Salatsetzlinge, die ich anfangs Monat in's Beet gesetzt habe, haben es leider nicht überlebt (da waren nicht nur die Schnecken schuld...). Die Krankheitstage haben ihre Spuren hinterlassen... da ist noch viel Verbesserungspotential. Ein bisschen demotivierend ist es nach dem grandiosen Garteneinstiegsjahr letztes Jahr (ohne Erwartungen, das war wahrscheinlich das Beste daran).
Dafür habe ich über den Rhabarber gestaut, das wird schon bald eine Mahlzeit geben! Wie ich mich darauf freue, bislang haben wir im April (bis auf ein-, zweimal Salat) nichts ernten können.

11.04.2018

Rezeptentdeckungen März

Es ist zwar schon fast Mitte April - trotzdem möchte ich hier ein paar Rezeptentdeckungen teilen. Grad auch für mich selber für nächstes Jahr, wenn ich wieder nicht weiss, was ich kochen soll. 

Rüeblisalat mit Röstkichererbsen  (bei uns: ohne Rosinen, dafür mit zerbröseltem Feta)

Linsen-Brokkoli-Ragout mit Bärlauch-Polenta (bei uns: ohne Gemüse-Confit und Combu-Alge)

Weisse Bohnensuppe mit Speck

Zitronen-Rahm-Kabis mit Kartoffeln und Salat

Hirtenfladen-Flammkuchen mit Sauerkraut

und natürlich Bärlauchrisotto, -butter (mit Brie ergibt das ein feines Sandwich)




10.04.2018

Vorhaben für meine Woche zu Hause








Dieses Wochenende waren wir tatsächlich mit dem Büssli im Jura unterwegs, wie ich es im März gehofft habe. Wir hatten richtiges Wetterglück, so dass nichts an einem kleinen Abenteuer draussen im Wege stand. Ziemlich unvorbereitet starteten wir und wurden noch von einem halben Meter hohen Schneewällen überrascht, so dass wir noch nicht mal an unseren Ausgangsort fahren konnten. So gab es kurzerhand Planänderung und wir wanderten (statt auf dem Jurahöhenweg) von Saint-Croix nach Yverdon-les-Bains in den drei Tagen. Immer dem Bach entlang. Mit ausgedehnten Picknickpausen mit Bräteln, Bach stauen, Blumen bewundern... Es ist jedesmal zu Beginn gerade für mich eine Überwindung  - raus aus der Komfortzone mit Frühstück um 7 Uhr bei Kälte draussen (die Kinder sind ja trotzdem bereits um halb 7 wach). Keine Dusche. Kein Internet. Abwaschen nur mit kaltem Wasser. Aber es tut mir und uns als Familie so gut. Deshalb möchten wir dieses Jahr wieder vermehrt solche kleine Auszeiten uns  nehmen.

Gestern war ich vor allem mit Haushalt beschäftigt (ob drei Tage Büssliferien oder drei Wochen - der Aufwand ist praktisch gleich gross). Nun liegen wieder knapp zwei Wochen Daheimzeit vor mir. Ich habe einiges vor. Hier also meine Liste:
  • zwei Vorstellungsgespräche inkl. halber Schnuppertag
  • Einladungskarten für's Strassenfest fertigstellen - evl. mit einem Foto von uns Hausbewohner? 
  • mich für den Weiterbildungskurs Ende April vorbereiten (ACLS)
  • Kindergarten Jahresgespräch
  • an einen Kongress gehen (junge Hausärzte Schweiz)
  • draussen auf dem Beet aussäen: Rüebli, Radieschen, Rucola, Schnittsalat, Asia Salate, Steckzwiebeln, Luft- Radies
  • in's Beet pflanzen: Kartoffeln, vorgezogene Frühlingszwiebeln
  • drinnen vorziehen: Federkohl, Rosenkohl, Flower  Sprout, Gurken, Zucchetti, Melone,Kürbis, erneut Kopfsalate, nochmals Mangold? (praktisch keine sind gekeimt)
  • Tomaten pikieren und Platz für weitere Kopfsalat- Anzucht machen
  • Scratchbook für den kleinen Bub und mich fertigstellen
  • evl. das erste Mal bei Foodsharing eine Probeabholung machen? 
  • Den Tiefkühler füllen mit vorgekochten Bohnen, Kichererbsen
  • Den Haushalts- und Badschrank wieder auffüllen mit selbst gemachtem Deo, Abwaschmaschinenmittel
  • Evl. mich an selbstgemachtes Waschmittel wagen (der Kastanienvorrat neigt sich langsam zu Ende)
  • Evl. ist schon die Zeit gekommen, Lindenblüten und Holunderblüten zu sammeln? Und andere Köstlichkeiten aus der Natur?